Umfangsreduktion

Umfangsreduktion mittels Ultraschall - ist die effektive Kombination zu Sport, ohne Ausfallzeiten oder Schmerzen. Die Behandlung ist schonend und effektiv und wirkt grossflächig direkt an den Fettzellen, aber auch punktuell im Interstitium (Zwischenraum).

Die Kavitationswirkung des Ultraschalls kann die Fettzellen zum implodieren bringen und stimuliert einen Stoffwechselprozess, der die natürliche Zerstörung des nicht mehr benötigten Fett-Wasser-Gemisches anregt.

UmfangsreduktionWas ist Kavitation? - In dem physikalischen Bereich bedeutet Kavitation die Bildung und Auflösung von Holräumen und Flüssigkeiten aufgrund von Druckschwankungen.
Die Wirkung der Kavitation auf das Fettgewebe durch Ultraschallwellen bedeutet, dass Gas sich in Flüssigkeit pflanzt. Die Ultraschallwellen senden hohe und niedrige Druckwellen aus, welche die Kavitation erzeugen (Expansionswellen und Kompressionswellen). Aufgrund des vorhandenen Druckunterschiedes im Gas und in der Flüssigkeit kommt es zur Implosion der Bläschen. Diese Implosion erzeugt einen Anstieg der Temperatur und einen Austausch von Druck und Hitze innerhalb von Mikrosekunden. Die Implosion im Fettgewebe bricht die Zellmembranen und erzeugt eine mechanische Lipolyse (Freisetzung von Fetten) in den Adipozyten (Fettzellen).

Wir helfen Ihnen bei Ihrer Umfangsreduktion!

Die Behandlung dauert ca. 45 Minuten mit jeweils 15 Minuten Lymphdrainage.

Die Lymphdrainage ist nach der Ultraschallbehandlung von großer Wichtigkeit. Das Fett und die Fettsubstanzen, welche durch die Kavitation gelöst wurden, müssen aus dem Körper drainiert werden. Wenn die Drainage nicht im Anschluss vorgenommen wird kann es dazu kommen, dass sich Fett und Flüssigkeit in den Gewebekammern ansammelt. Dadurch entsteht eine Wölbung nach außen und der Druck auf das Bindegewebe steigt. Optisch ähnelt dies Cellulite-Knubbeln. Im Laufe der Zeit können diese Wölbungen so stark werden, dass die Blutversorgung in diesen Bereichen behindert wird.


Beratungsgespräch

In unserem Beratungsgespräch erfahren Sie alles Notwendige zur Behandlung. Zu Beginn wird gemeinsam ein Anamnesebogen ausgefüllt, um eventuelle gesundheitliche Einschränkungen gleich ausschließen zu können. Sie erhalten behandlungsunterstützende Informationen sowie wichtige Pflegehinweise.

Kontraindikationen einer Behandlung

- Herzschrittmacher oder Herzkrankheiten
- Metallprothesen
- Gefäßläsionen und Kapillarfragilität, aktive Gefäßleiden
- Thrombose / Thrombophlebitis
- Schwangerschaft
- bösartige Läsionen
- schwerwiegende Fettstoffwechselstörungen
- jede Art von Tumoren, Diabetes, akute oder chronische Entzündungen
- jede Art von Hautkrankheiten

Wenn Sie Interesse haben an einem kostenfreien Beratungstermin, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Email. Beratungen und Behandlungen basieren ausschließlich auf vorheriger Terminvereinbarung.

Hinweis: Nach der deutschen Rechtsprechung sind wir dazu verpflichtet Sie darauf hinzuweisen, dass die hier getroffenen Aussagen zu den Wirkungszusammenhängen unserer Systeme in wissenschaftlichen Fachkreisen bisher nicht allgemein anerkannt sind.